Startseite
  Archiv
  Birtes AFS!
  AOTEAROA
  FOTO
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Ayan
   *Damy*
   Kata



http://myblog.de/surferqueen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hallo ihr da draußen!!!                

Hier werde ich berichten wie ich mit den Organisation AFS nach Neuseeland gekommen bin. Also nach dem ich die Voranmeldung abgeschickt habe bekam ich ein Brief von AFS. Die sagten mir das ich zu einem Wochenende eingeladen bin in Paderborn. Cool, dachte ich mir wirst du also mit anderen ein Wochenende in Paderborn verbringen.

Das 1. Wochenende

Im Brief stand außerdem noch das man einen Gegenstand mitbringen sollte der ein Beschreibt. Echt spaßige Sache. Das Wochenende war echt cool, es hat super viel spaß gemacht. Man hat nette Leute kennen gelernt und viele lustige Spiele gespielt. Wie z.B Ein kleiner Mann wollte Tanzen gehen....Und noch vieles mehr. Außerdem mussten wir einige male Diskutieren. Aber keine Sorge das Diskutieren macht echt Spaß. Da hat man dann eine Geschichte oder ein Text bekommen zu den es Aufgaben gab. Ich sag euch jetzt nicht genau was vor kam sonst es ja langweilig wenn ihr euch auch bei AFS anmeldet. ;-)

1-3 Tage später

Habe ich bescheit bekommen das ich angenommen bin ;-) Ich habe mich natürlich super gefreut. Und bin im ganzen Haus rumgehopst. Und erst mal allen gesagt das ich angenommen bin. Jetzt musste ich eine andere Bewerbung ausfüllen. Wo eine Freundin was geschrieben hat und meine Schwester/Eltern. Und man muss zum Arzt,  der muss nur so kleine Sachen ausfüllen wie z.B. welche Kinderkrankheiten man schon hatte und so was. Das ist aber noch nicht alles die Bewerbung ist ca. 15 Seiten lang und muss auf Englisch geschrieben werden.(keine Sorge die helfen einem mit so nem Übersetzungs- bogen) Nicht zu vergessen die Bewerbung muss vier mal Kopiert werden.

Die Komplikationen:

Ja dann gingen die Komplikationen los. Ich bin von der Winterabreise in die Sommerabreise gewandert. Von der PG West(wo ich nicht zugehöre normalerweise) zur PG Nord (wo ich hin gehöre) gewandert und habe gewartet. Ich erst mal voll Panic bekommen ,weil die sich soo lange nicht gemeldet haben. Ja dann kam die Länderwahl ich natürlich schön Neuseeland und Australien angegeben und dann fehlten "nur" noch 33 Länder die ich angeben musste, sonst wäre meine Wahl als letztes genommen worden. Und da wären alle Plätze weg. Ja die Länderwahl kam nach Hause und se meinten:" Herzlichen Glückwunsch, du fährst nach Panama". Ich dachte nur so nee ne, das kann doch nicht deren ernst sein. Ich voll traurig =( Also bin ich von dem Platz Panama zurück getreten. Dann haben die mich gefragt ob ich nicht auf die Warteliste von Neuseeland will, da habe ich natürlich ja gesagt. "...zu 20% bekommst du nen Platz", meinten die zu mir. Da das mir zu unsicher war dachte ich mir ich könnte den Austausch doch auch alleine Organisieren, andere machen das ja auch. Ich also im Neuseelandforum mir Informationen geholt. Und Angefangen das zu Organisieren.

Die Erlösung

Am 12.01.05 habe ich dann endlich einen Platz bekommen, ich bin ausgetickt vor Freude. Ich war sooooo was von happy als ich die Nachricht bekommen habe, ein Psychologe hätte mich für Verrückt erklärt...*G*

Das 2.Wochenende:

 

Ich erst mal mit meiner Mama dahin ( zum Haus Hohen Hagen) und mich voll gefreut das ich mal wieder unser Landschulheim wieder sehe. Und anderer Seit´s  voll schiss gehabt weil ich ja die ganzen Leute nicht kannte *G* (Aber das ist ne längere Geschichte.) Nachdem wir uns dann die Zimmer ausgesucht haben mussten wir so nach einer Halben Stunde in den Kaminraum (sorry ich habe Insider Sprache.)Dort haben wir grob den Ablauf besprochen was wir so an diesem Wochenende machen werden. Komischer weise wurde es in einer uns unverständlichen Sprache geschrieben, damit wir nicht wissen was auf uns zu kommt. Nach dem Treffen sind wir raus und haben einen "Spaziergang" gemacht.  Auf einmal wurden die Gruppe kleiner und kleiner, das war voll komisch und als ich dann auch stehen bleiben musste habe ich es geschnallt. Wir sollten uns über uns selber Gedanken machen, so zusagen finde dein "ich". Wir waren ungefähr eine halbe Stunde alleine, und sollten Nachdenken. Nach der halben Stunde warten wurden wir eingesammelt und sind zum HH zurück. Das war gaaaaanz schön kalt so im frost stehen und nichts tun.

Was haben wir dann gemacht? Ah, Mittagessen war dann an der reihe. Danach haben wir verschiedene Sachen zum Thema "wer bin ich?, und woher komme ich?" gemacht. Ganz verschiedene Sachen an die ich mich nicht mehr wirklich erinnern kann. Eine Diskussion war dabei und 3x ich, oder so. Wie sehe ich mich? Wie sehen andere mich? Und wie würde ich gerne sein? Sollte man auf einen Zettel schreiben und dann wurde es besprochen. Und einmal sollten wir uns unser Haus vorstellen und wo wir also die ganze Familie uns aufhalten(ein Raum) uns vorstellen. Und drei Gegenstände aus dem Raum mitnehmen. Darüber haben wir dann auch geredet. Und dann haben wir noch so ein Briefumschlag bekommen. Darein sollten Zettel mit unseren Erwartungen an uns in diesem High School Jahr, unsere Traum Familie sollten wir zum Beispiel aufschreiben oder was uns erwartet und ob wir uns verändern werden so was halt. Man durfte alles schreiben was man wollte. Die Briefe wurden am ende des Tages eingesammelt, die bekommen wir nach den Jahr im Ausland  wieder und können sie uns dann durch lesen (das wir ein spaß Am Abend haben wir dann noch eine spaß Auktion gemacht. Ich habe schon viel zuviel verraten lasst euch überraschen. Ja das war das Wochenende, na ja am Sonntag mussten wir Aufräumen aber das ist ja nicht so spannend.

Joar das nächste was ich von AFS gehört habe war dann das ich die Rechnung über 770 Euro bekommen habe.

Das dritte und letzte Wochenende (Länderspezifisches) :

Oh man das war ja soooooooo cool! Wir waren in Fulda in einer DJH und es war geil. Super liebe nette Leute kennen gelernt, mit denen ich auch nach NZ gehe Viele Geschichten gehört von den Betreuern (die waren alle drei super nett und haben uns alle fragen beantwortet) und was echt super war die Gruppe war echt spitze ;-) Was ich ja schon erwähnt habe. Ja was macht man da so bei einem Ländertreffen? Wir haben ein ziemlich heftigen Film ( Once were Warriors) gesehen der über eine Maori Familie ging. Eigentlich haben wir fast nur Fragen gestellt und geredet und eine super lustige Talent Show auf die Beine gestellt. Was das ist wird nicht verraten. Außerdem haben wir natürlich Hunderte von den heißgeliebten AFS Spielen gespielt. Ich fand das Wochenende einfach super da man alle Leute kennen gelernt hat mit denen man später ins Ausland gehen wird. Asserden habe ich an diesem Wochenende viel neue Leute kennen gelernt die, die selbe Leidenschaft haben, Neuseeland zu Endecken.

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung